Minka

7. März 2007 at 16:59 (Spezifisch)

Der Spatz spatze, die Maus mauserte und die Katze Minka fraß beide.

Der Spatz blubberte, die Maus blubberte und Minka musste furchtbar rülpsen.

Der König der Tiere trank ein Löwenbräu, knäulte den Tiger in den Tank (doch der Tiger war krank) und ging dann doch zu Pfote zum Fluß.

Als die Spatzen die Dächer neu bepfiffen und die Männer die Frauen neu begriffen, passierte etwas, womit niemand gerechnet hatte: nichts.

Danach regnete es.

Die guruhe Ur-Zuh zog urschnell die Uhr zu, im Ur-Zoo, beim Uhrfloh floß Nudro, der Urfluss im Überfluss zum Abfluss, dem Ausguss, im Urguss, zum Urgruß, der nur floss, zu Fuß und Berge und so.

Dann wurde es spät.

Renitent spät.

Danach zu spät.

Und zum Schluss noch etwas später.

Minka kackte in den Garten und ging dann schlafen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: