Schreib!!

5. April 2007 at 0:09 (Unspezifisch)

(…)Unter den gegebenen Prämissen ist die Annahme der Rationalität aller Marktteilnehmer also gegeben, also in dem Fall, dass das Budget vollständig auf zwei Güter aufgeteilt wird, dass kein Sparen stattfindet, keine Alternativen zur Verfügung stehen, unter der Bedingung, dass ‚Nicht-Rationales’ Handeln entweder als Antizyklisches Handeln oder als völlig zufallsbestimmtes Handeln modelliert werden kann und schließlich, dass diese zwei die Extrempunkte der (zweidimensionalen) Skala der Nicht-Rationalen Handlungsmöglichkeiten darstellen. (…)

Waaaah! Schreib!!

Advertisements

2 Kommentare

  1. Scheibster said,

    Das klingt wie das, was ich im SS 2003 hinter mir gelassen habe: Wirtschaftswissenschaft. Mikroökonomie?

  2. gnaur said,

    Ja, richtig. Hier ist fragmenthaft wiedergegeben, wie ein Herr Becker, der übrigens auch mal einen noblen Preis bekam, nachgewisen hat, dass Irrationalität der Marktteilnehmer zu einem rationalen Marktergebnis… aber… Waaah! ´Schuldigung, ich muss weg und schreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: