Das Mädchen mit der Taschenuhr

29. Juli 2007 at 2:55 (Spezifisch)

Das Mädchen mit der Taschenuhr schrieb Briefe, lange, wortlose Briefe, und sie schrieb die Buchstaben in ihrer schnörkellosen Handschrift mit Tinte auf sauberes, weißes Papier, das von guter Qualität ein Heidengeld gekostet haben musste und am Ende, nachdem es gefaltet, im Umschlag verstaut die Reise durch unsichtbare Kanäle hinter sich gebracht, wieder aus dem Umschlag genommen und entfaltet vor mir lag, einen Hauch ihres Geruches trug und die Buchstaben und Tinte entbehrlich machte, die Wortlosigkeit der Briefe vergessen, so dass ich es nie beiseite legen wollte. Heute schreibt das Mädchen mit der Taschenuhr Emails, kurze, wortlose Emails, und ich habe mittlerweile vergessen, wie sie riecht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: