Verkaufsschlager…

30. November 2007 at 19:11 (Unspezifisch)

Und dann war da die Spam-Mail in meinem Posteingang, bei der der Betreff lautete „Man lebt nur einmal – probier´s aus!“. Ja danke auch. Was immer die verkaufen, die werden genauso sehr eine Stammkundschaft aufbauen wie ein Bestattungsinstitut oder ein Scharfrichter. „Bis jetzt hat sich noch nie jemand beschwert“, oder was? „Unsere Stricke mit patentierten Wandhaken (incl. Befestigungsmaterial!) in Kombination mit dem farblich passenden, auf Fußdruck zusammenbrechenden Stuhl sind das Optimum für Leute, die gern lässig abhängen während sie die Frage nach der Wiedergeburt beantwortet bekommen. Der absolute Knaller hingegen ist das Propangas-Set (incl. Abdichtungsmaterial für die Wohnung). Und für den Snob unter den Reinkarnationslosen haben wir die kleine, goldene Zange, mit der Sie die Bremsschläuche Ihres Rolls Royce manipulieren (lassen) können (diamantgeschliffen, aus rostfreiem Titanstahl und mit Ihren Initialen als Lasergravur – versandkostenfrei!).

Kein Rückgaberecht bei eventueller Wiedergeburt.

Permalink Schreibe einen Kommentar

Teer it back

29. November 2007 at 0:09 (Unspezifisch)

Da waren Sie noch nicht fertig, lieber Herr Raketenwissenschaftler…

raucher-thumbnail.jpg

Ich glaube wir werden viel Spaß in Hanau haben, wir zwei 😀

Permalink 1 Kommentar

Erlesenes und Verlesenes

28. November 2007 at 23:09 (Unspezifisch)

Wer mich nicht mehr lesen kann (weil ich hier momentan nicht schreibe), der kann mich zumindest hören, falls er dazu Lust verspüret. Ob´s von meiner Seite erlesen wird, kann ich nicht sagen, es wird zumindest zusammengesammelt und dann definitiv verlesen. Und natürlich wird es dort auch neue Texte von mir zu hören geben.

Alle Infos dazu gibt es hier:
bnb_poster_v08_sml1.jpg

http://www.murmeltiertag.net/?p=438

http://bloglesungen.twoday.net/

PS: Ich hab‘ hier länger nichts mehr gepostet, wollte aber weder eine Blogpause ausrufen noch den x-ten Vertröstungspost schreiben, ersteres, weil ich nicht vorhatte, so lange nichts zu veröffentlichen, letzteres, weil ich ungern Versprechungen mache, von denen ich nicht weiß, ob ich sie auch halten kann. Denn wenn ich eines seit September nicht mehr habe, dann ist es Zeit, und damit einhergehend, Muße. Warum das so ist – frag es mich in Hanau 😉

Permalink 3 Kommentare