Hessische Begrüßungsrituale: Gesprochenes Steno

8. November 2011 at 17:38 (Spezifisch)

„Ei“ – „Na“ – „Un“ – „Wie“ – „Gut“

…gerade auf der Straße aufgeschnappt. Das ist wohl das, was man so sagt, wenn man sich irgendwie grad nix zu sagen hat, aber sich trotzdem der gegenseitigen Freude des Wiedersehens versichern will. Viel Ungesagtes vermutlich.

Advertisements

1 Kommentar

  1. Zibille said,

    Sehr schön beobachtet.
    Die Franken machen es ähnlich:
    „Und wie?“ „Gut. Und selbst?“ „Aa.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: